Home
Find:


Acronyms used in the website

SABCL - Sri Aurobindo Birth Centenary Library

CWSA - Complete Works of Sri Aurobindo

CWM - Collected Works of The Mother

Title: 9
Resource name: /E-Library/Compilations/German/Gespraeche 1929-30/26 Mai 1929.htm
26. Mai 1929     Wenn unser Wille nur Ausdruck oder Widerhall des Allwillens ist, wo ist dann noch Platz für persönliche Initiative? Ist der einzelne bloß Instrument, um die Allregungen zu verzeichnen? Hat er gar keine schöpferische Gewalt?   Es kommt auf die Bewusstseinsebene an, von der aus ihr betrachtet und sprecht, oder auf den Teil eures Wesens, aus dem ihr handelt. Von einer gewissen Bewusstseinsstufe aus gesehen, erscheint der Einzelne nicht bloß als verzeichnendes Instrument, sondern als Schöpfer. Schaut ihr von einer anderen und höheren Ebene aus, so erkennt ihr, dass der Anschein trügt. Alles, was im Verlauf der Welt
Title: 5
Resource name: /E-Library/Compilations/German/Gespraeche 1929-30/5 Mai 1929.htm
5. Mai 1929     Was genau ist die Funktion des Verstandes? Hilft er der Sadhana oder hindert er sie?   Ob der Verstand eine Hilfe oder ein Hindernis ist, hängt von der Person ab und wie sie ihn gebraucht. Es gibt eine richtige Anwendung des Verstandes und eine falsche; die eine hilft der Sadhana, die andere hindert sie. Der Verstand, der zu sehr von seiner Wichtigkeit überzeugt ist und seine eigene Befriedigung sucht, ist ein Hemmnis für die höchste Verwirklichung. Das gilt übrigens nicht nur für den Verstand, sondern ebenso für die anderen Kräfte. Blinde und unmäßige Befriedigung vitaler Begierden oder tierischer Gelüste zum Beis
Resource name: /E-Library/Compilations/German/Gespraeche 1929-30/7 April.htm
Gespräche 1929     Vorbemerkung des Herausgebers der französischen Ausgabe Die hier veröffentlichten Gespräche fanden zwischen April und August 1929 statt. Die Mutter sprach auf Englisch zu einer Gruppe von Jüngern, vor allem zu einer Engländerin, die all die Fragen stellte. Nach Notizen eines der Zuhörer hat die Mutter die vorliegenden Texte auf Französisch abgefasst.     Die Mutter   7. April 1929     Willst Du uns etwas über Joga sagen?   Warum wollt ihr den Joga? Um Macht zu gewinnen? Um Ruhe und Frieden
Title: 23
Resource name: /E-Library/Compilations/German/Gespraeche 1929-30/23 Juni 1929.htm
23. Juni 1929     Kann  ein  Jogi  einen  Bewusstseinszustand  erreichen, der  ihn  in den Stand  setzt,  alles zu wissen, auf alle Fragen zu antworten, auch solche, die sich auf schwerverständliche wissenschaftliche Probleme beziehen, wie zum Beispiel die Relativitätstheorie?   Theoretisch und grundsätzlich ist es einem Jogi nicht unmöglich, alles zu wissen. Natürlich hängt alles vom Jogi ab. Es gibt aber Wissen und Wissen. Der wahre Jogi weiß nicht auf mentale Weise. Er weiß nicht in dem Sinne alles, dass er Zugang hätte zu allen Informationsquellen, noch dass sein Gehirn alle Fakten des Universums enthielte, noch dass